Wie steht es um die Bezahlung bei Marvel und DC Comics?

Wie steht es um die Bezahlung bei Marvel und dc?

 

Marvel und DC sind die zwei größten Comic-Verlage der Welt. Sie haben sich durch ihre ikonischen Helden sowie Schurken nicht nur sehr hohe Gewinne geschaffen, sondern haben auch nach und nach einen unbeschreiblich großen Effekt auf die Popkultur erhalten. Dabei sind die Verlage schon lange nicht nur noch in ihrem Kerngeschäft aktiv und treten auch in diesem nicht mehr nur als Marvel oder DC Comics auf.

 

Die Weltkonzerne

 

Ihre Ikonen wie Batman, Superman, Iron Man, der Hulk oder auch Spiderman haben den Marvel und DC immer weiter steigende Popularität und ebenso wachsenden Gewinne gebracht. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die beide Giganten sich auch außerhalb des Comic-Marktes bewegen. Sie vergaben Lizenzen und verkauften mit Partnern zusammen allerhand an Merchandise zu ihren beliebtesten Charakteren. Dabei waren es nicht nur die Helden, sondern auch die Antagonisten, welche die Maßen begeistern.

Gerade DC hat mit dem Joker einen Schurken, welcher dem Konzern viel Geld und einen großen Einfluss in der Popkultur verschaffte. Aber nicht nur durch Merchandise wurde die Beliebtheit der Figuren genutzt. Marvel und DC begannen beide früh den Weg ins Funk, Fernsehen und auf die Kinoleinwand zu finden. Gerade dieser Schritt sollte auf lange Sicht unheimlich wichtig für beide Verlage werden und ihre Zukunft stark prägen.

Heute sind beide Verlage vielleicht sogar noch mehr für ihre Filme und Serien bekannt als für ihre Comics. Dazu sgehört sowohl Marvel als auch DC jeweils zu einem der ganz großen Filmstudios von Hollywood. Marvel fand seinen Weg zu Mickey Mouse und gehört heute zu Disney, was dem Unternehmen ungeahnte Möglichkeiten verschafften und dafür sorgte, dass Marvel bzw. dessen Unterverlage auch Comics zu den Marken wie Star Wars schaffen durfte.

DC ist hingegen zum Teil seines Partners für die erfolgreichsten seiner Filme geworden. DC gehört nämlich seit einiger Zeit zu Warner Brothers und somit ist man nicht mehr nur als Comic Verlag direkter Konkurrent von Marvel, sondern auch auf Konzernebene.

 

So groß und doch zu wenig Geld für die Schaffer?

 

Beide Verlage sind also über die Zeit zu wahren Giganten in der Unterhaltungsbranche geworden und haben riesige Unternehmen als Mutterkonzerne. Dennoch gibt es immer wieder Stimmen, welche sowohl Marvel als auch DC vorwerfen, dass sie ihre Mitarbeiter nicht gut bezahlen. Gerade die wichtigen, kreativen Köpfe, die Schreiber, Designer und Co sollen für ihre Werke nicht nur zu wenig Anerkennung, sondern eben auch deutlich zu wenig Geld erhalten.

Diese Behauptungen werden immer wieder laut und dies von außen und von innen. Sowohl ehemalige als auch aktive Mitarbeiter der beiden Unternehmen beklagten sich schon öffentlich über die miese Bezahlung, ebenso Freunde, Verwandte und Ehepartner. Aber auch von Außen erhalten beide Verlage immer wieder Gegenwind.

Was wirklich an den Vorwürfen dran ist, versuchten auch schon Journalisten in Dokumentationen und langen Berichten aufzudecken. Diese brachten hervor, dass die Aussagen zu einem nicht zu missachtenden Teil der Wahrheit entsprechen. Es gibt einige Fälle, wo die Schaffenden für Marvel oder Disney wahre „Cash-Cows“ erschufen, allerdings selbst recht wenig von diesem Erfolg hatten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.